Ich war früher eine leidenschaftliche Beraterin (meistens jedenfalls) und habe in diversen Werbeagenturen Projekte für Kunden umgesetzt. Der Wunsch nach mehr Freiheit und Genuss hat mich im 2015 endlich nach Paris geführt, wo ich die Culinary School Le Cordon Bleu Paris besucht habe. Die französische Küche mit all ihren Techniken hat mich so begeistert, dass ich mich entschied den Weg in die Gastronomie zu gehen und zu sehen, wohin er mich führt.

Ich hatte das Glück Arbeitserfahrungen in herausragenden Sterne-Restaurants zu sammeln wie im L'Astrance/Paris, Bluehill/New York und Villena/Madrid.

Als Inspirationsquelle dient mir auch der Norden, wo ich mit einer Berufskollegin ein Pop-up Restaurant in Helsinki betrieben habe. Oder die Zusammenarbeit mit anderen Köchen, sei es im Edel Taco Laden, in der gehobenen Gastronomie, bei meiner Arbeit in der Markthalle beim «Fischer und syner Fru»  wo ich meine Fischkompetenz weiter ausbauen konnte oder die Zusammenarbeit mit faszinierenden Produzenten wie Fabio Müller mit seinen KURO-Schweinen oder dem Jäger Roger Zogg von den Wilden13.

Saisonalität und Nachhaltigkeit sind beides Themen, die mir wichtig sind und welche ich spielerisch in meine Menügestaltung integriert.

Für mich ist es wichtig, dass ein Anlass in sich stimmig ist und das Essen zum Rahmen des Anlasses passt. Bei Privaten und Business Caterings bin ich aufmerksam und halte mich gerne im Hintergrund. Bei meinen eigenen Events geniesse ich es sehr Gastgeberin zu sein, wo es Raum für Spontanität, Überraschungen und Geschichten gibt.